Der DAK Gesundheit kündigen

DAK kündigen – So kündigen Sie richtig

Wenn Sie der DAK kündigen wollen, nutzen Sie einfach unsere Kündigungsvorlage der DAK. Ergänzen Sie Ihre individuellen Daten und versenden Sie die unterschriebene Kündigung. Es wird unbedingt Ihr Name, Ihre Adresse, Ihre Versichertennummer, das Unterschriftsdatum und natürlich Ihre Unterschrift benötigt. Danach senden Sie Ihre Kündigung an die DAK Gesundheit . Nutzen Sie dafür den Postversand oder andere Wege, die Sie unter den Kontaktdaten finden.  Einen Fax- Sendebericht oder auch eine Empfangsbestätigung sollten Sie sich immer bei der Abgabe einer Kündigung sichern.

Kündigungsvorlage

downloaden
ausfüllen
absenden

DAK Gesundheit Kontakt

DAK Gesundheit
Nagelsweg 27-31
20097 Hamburg

DAK mit Kündigungsvorlage kündigen

DAK Kündigungsfrist

Die Kündigungsfrist bei der DAK ist gesetzlich geregelt und unterscheidet sich damit zu keiner anderen Krankenkasse. Es müssen die vollen zwei Monate zum Monatsende eingehalten werden. Sie kündigen also auch bei der DAK zum letzten Tag des übernächsten Monats. Also im laufenden August zum 31. Oktober des laufenden Jahres.  Am ersten November beginnt dann die Mitgliedschaft bei Ihrer neuen Krankenkasse der Wahl.
Selbst eine Beitragserhöhung der DAK ermöglicht es nicht, die Kündigungsfrist zu verkürzen. Lediglich die 18monatige Bindungsfrist an die DAK fällt damit weg. Sie könnten also theoretisch bereits nach 5 Monaten Ihre Mitgliedschaft bei der DAK kündigen.

DAK Bindungsfrist

Auch bei der DAK ist die Bindungsfrist, wie bei allen gesetzlichen Krankenkassen, gesetzlich auf 18 Monate festgesetzt. Nach Ablauf der 18 Monate bei der DAK ist ein Wechsel der Krankenkasse möglich. Eine Aussetzung dieser Frist ist, wie bereits erwähnt, nur bei einer Erhöhung des Beitragssatzes möglich. Wechseln Sie also zum ersten Dezember eines Jahres zur DAK und die Beiträge werden zum ersten Januar erhöht, können Sie der DAK kündigen. Und das, ohne an eine Bindungsfrist gebunden zu sein.

DAK Kündigungsbestätigung

Sie haben der DAK gekündigt? Dann erhalten Sie nach einer gewissen Zeit Ihre Kündigungsbestätigung, die Sie bei Ihrer neuen Krankenkasse einreichen müssen. Nur so kommt Ihre Mitgliedschaft bei Ihrer neuen Krankenkasse zu Stande. Die Wartezeit auf diese Kündigungsbestätigung kann von Krankenkasse zu Krankenkasse variieren. Es liegt aber auch manchmal einfach daran, ob gerade viele Versicherte Ihre Krankenkasse wechseln. Dennoch können Sie auch bei der DAK spätestens nach drei Wochen durchaus mal fragen, ob Ihre Kündigung denn auch angekommen ist und bearbeitet wird. Spätestens vor dem Ablauf des Monats, in dem gekündigt wurde, sollte jedoch nach dem Status der Bearbeitung Ihrer Kündigung bei der DAK nachgefragt werden, um die Kündigung notfalls erneut absenden zu können.

Menü